Der Eigenbetrieb Neue Wege hat jetzt eine Beschwerdestelle

Ab sofort können sich Leistungsempfänger beim Eigenbetrieb Neue Wege an eine zentrale Beschwerdestelle wenden. Zu diesem neu angebotenen Service erläutert Erster Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent Thomas Metz: „Natürlich bleibt es nicht aus, dass es zu unterschiedlichen Auffassungen zwischen Leistungsempfän-gern und den Mitarbeitern des Eigenbetriebs kommt. Zum Selbstverständnis von Neue Wege gehört es, Bürgerinnen und Bürgern, die sich in oft schwierigern Le-benssituationen befinden, zu unterstützen und Lösungsmöglichkeiten zu finden. Beschwerden muss deshalb grundsätzlich nachgegangen werden.“

In erster Linie kümmern sich weiterhin die persönlichen Fallmanager um die Belange der Leistungsempfänger und sind erste, kompetente Ansprechpartner. Wenn eine Klärung hier nicht möglich ist, bietet das Beschwerdemanagement eine zentrale Anlaufstelle, um Lösungen aufzutun – gemeinsam mit dem Beschwerdeführer und dem Fallmanager. Das Beschwerdemanagement nimmt Anregungen, Hinweise und Kritik von Arbeitslosengeld II-Empfängern und anderen betroffenen Personen im Kreis Bergstraße entgegen.

Durch engen Kontakt mit den Arbeitssuchenden und einem transparenten Umgang mit Beschwerden soll das Dienstleistungs- und Serviceangebot des Eigenbetriebs Neue Wege weiter verbessert werden. Der Eigenbetrieb Neue Wege möchte die Langzeitarbeitslosen im Kreis Bergstraße bestmöglich in den Arbeitsmarkt begleiten. Dazu soll auch die neue Beschwerdestelle beitragen.

Das Beschwerdemanagement ist unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Neue Wege
Kreis Bergstraße

Beschwerdemanagement

Walther-Rathenau-Straße 2
64646 Heppenheim

Beschwerde-Hotline: 06252/15-6700

E-Mail: Beschwerden@neue-wege.org

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.