Beiträge

Junge Menschen im Kreis weiter am Start? Klar!

Arbeitslosenzahlen im Kreis Bergstraße weiter stabil

 

Die Arbeitslosenzahlen im Kreis Bergstraße entwickeln sich weiter positiv. Die Arbeitslosenquote bleibt im Juli im Vergleich zum Vormonat unverändert. Sie liegt weiterhin bei 3,7 Prozent. Zudem liegt im Juli der Kreis Bergstraße mit einer Arbeitslosenquote von 3,7 Prozent und 1,9 Prozent im SGB-II-Bereich erneut unter der südhessischen Durchschnittsquote von 4,9 Prozent beziehungsweise 2,9 Prozent im SGB-II-Bereich.

Mit ein Grund für die gute Beschäftigungslage ist die Tätigkeit des Jobcenters Neue Wege des Kreises Bergstraße mit seinen vielfältigen Angeboten – gerade auch für junge Arbeitssuchende. Eine solche Fördermaßnahme ist „Start? Klar!“. Die Maßnahme richtet sich speziell an junge Menschen zwischen 15 bis 27 Jahren im Kreis Bergstraße, die im SGB II-Bezug stehen. Gezielt werden diese Jugendlichen vom Jobcenter Neue Wege zur Ausbildungsreife geführt, d.h. es wird ihnen durch aktive Hilfe beispielsweise ermöglicht, den (qualifizierten) Hauptschulabschluss nachträglich zu erwerben: Das erhöht anschließend ihre Chancen für eine Ausbildung oder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung deutlich. Finanziert wird diese Maßnahme über das Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget des Landes Hessen.

stock.adobe.com/Racle Fotodesign

Diese Fördermaßnahme umfasst eine umfangreiche sozialpädagogische Begleitung, die zum Ziel hat, Integrationshemmnisse in den Arbeitsmarkt durch Herstellung eine Grundstabilität der Betroffenen sowie das Erreichen eines positiven Lern- und Arbeitsverhaltens der Teilnehmenden zu erreichen. Insbesondere die Entwicklung und Förderung von Schlüsselkompetenzen sind für den Erfolg maßgebend. Die weiteren Bausteine sind Berufsorientierung, ggf. Sucht- und Schuldenprävention, allgemeiner Grundlagenbereich zur Verbesserung der bildungsmäßigen Voraussetzungen, Bewerbertraining, Vermittlung in Praktika, in Ausbildungsplätze und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

 

„Start? Klar!“ ist für uns ein wichtiges und erfolgreiches arbeitsmarktpolitisches Instrument zur Integration junger Menschen in den regionalen Arbeitsmarkt an der Bergstraße“, so die zuständige Dezernentin Diana Stolz und freut sich weiter: „So konnten in der aktuellen Staffel, die im September 2020 startete, trotz der schwierigen Umstände wegen der Pandemie, 11 von 12 Teilnehmenden ihren Hauptschulabschluss erfolgreich abschließen.“

 

Das Konzept der individuellen Beratung, der gezielten Förderung und die persönliche Begleitung bei beruflichen oder privaten Angelegenheiten zeigt Wirkung. So wird eine deutliche Motivationssteigerung bei den Jugendlichen erkennbar. Einige sind mutig geworden und haben sich jetzt noch den Realschulabschluss vorgenommen. Andere suchen fleißig nach einem Ausbildungsplatz.

erstellt am 29.07.2021