Schlagwortarchiv für: Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget

Arbeitsuchende im Kreis profitieren von Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget Hessen

Land und Kreis arbeiten bei der Arbeitsmarktförderung Hand in Hand / Umfangreiche Hilfestellungen für benachteiligte Menschen

Kreis Bergstraße (kb). Das Land Hessen unterstützt hessische Landkreise und kreisfreie Städte mit dem Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget bei der Umsetzung ihrer regionalen Förderansätze. Grundidee dabei: Die regionale Arbeitsmarktförderung eng mit den Akteuren vor Ort zu verknüpfen. Der Eigenbetrieb Neue Wege als Kommunales Jobcenter im Kreis Bergstraße hat diese Herausforderung angenommen und erhält durch die Förderung über das Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget die Möglichkeit, innovative Projekte umzusetzen, die aus den Bundesmitteln alleine nicht finanzierbar wären.

Ziel der Arbeitsmarktförderung ist dabei stets die Integration benachteiligter Menschen aus den Rechtskreisen des SGB II, III, VIII, XII sowie dem Asylbewerberleistungsgesetz. Seit vielen Jahren arbeiten die Mitarbeitenden als Kommunales Jobcenter gerade im Bereich der Förderung Jugendlicher mit den Mitteln des Landes Hessen und konnten so im Jahr 2021 neben den Förderungen der Jugendlichen zur Hinführung entsprechender Abschlüsse auch acht Projekte für Menschen mit Fluchthintergrund/Migranten umsetzen. Über die Maßnahmen der beruflichen Erstorientierung fördern die Experten junge Flüchtlinge und Migranten und führen sie über verschiedene Schritte in eine Ausbildung oder Arbeitsaufnahme.

Mit dem neuesten Projekt unterstützt Neue Wege Teilnehmende von Integrationssprachkursen im Rahmen einer „Sprachkursbegleitenden Hilfe“, um sie zu befähigen, auch mit Lerndefiziten der Herausforderung „Erlernen einer neuen Sprache“ gerecht zu werden. Doch damit nicht genug: „Auch im Bereich der Digitalisierung ermöglichen es die Mittel des Ausbildungs- und Qualifizierungsbudgets, Personengruppen mit Hemmnissen auf diesem Gebiet die entsprechende Unterstützung zu geben“, betont Diana Stolz, die Erste Kreisbeigeordnete des Kreises Bergstraße, die als Dezernentin für das kommunale Jobcenter zuständig ist. „So startet im Februar ein Kurs zur Erlangung der Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Digitalisierung. Hier sehen wir auch künftig eine große Herausforderung, der wir gerade mit diesen Zusatzmitteln des Landes Hessen gerecht werden können.“

Lfd. Nr. 500/ 2021