Weniger Langzeitarbeitslose im Juni

Leicht positiver Trend auf dem Bergsträßer Arbeitsmarkt

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Kreis Bergstraße ist im Monat Juni auf 3.889 Personen gesunken. Ein Rückgang um 93 Personen blickt man auf den Vormonat Mai mit 3.982 Arbeitslosengeld II-Bezieher.
„Dies ist der niedrigste Wert in 2013. Ein recht erfreuliches Ergebnis, das erkennen lässt, dass der Arbeitsmarkt nach einem langen Winter wieder aufnahmefähig ist“, so Neue Wege Betriebsleiter Stefan Rechmann.
Bei der Zahl der Familien in Grundsicherung ist ein leichter Anstieg von 6.756 im Vormonat auf 6.795 Bedarfsgemeinschaften im Juni zu verzeichnen.
Bei den arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren zeigt die Statistik eine positive Entwicklung auf. Gegenüber dem Monat Mai (45 Personen) waren mit 40 Personen im Juni fünf junge Menschen weniger bei Neue Wege gemeldet.
„Mit 40 erfassten arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren befinden wir uns auf einem Allzeittief seit Bestehen des kommunalen Jobcenters. Die gute Vernetzung unserer U 25-Fallmanager mit den regionalen Unternehmen und Trägern zahlt sich aus“, so Rechmann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.