Umfangreiche Mitarbeiterschulungen beim Eigenbetrieb Neue Wege

Fallmanager zu zertifizierten Vermittlungscoaches fortgebildet

Der Eigenbetrieb Neue Wege Kreis Bergstraße führt seit Anfang 2008 eine umfangreiche Mitarbeiterschulung durch. Alle Fallmanager werden zu IHK zertifizierten Vermittlungscoaches fortgebildet. 112 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben dadurch ihre Kenntnisse in den Bereichen Fallmanagement und Vermittlung vertieft.

Die Fortbildung umfasst 9 Module. In einem Basislehrgang und einem Zertifikatslehrgang erhält jeder Mitarbeiter eine Schulung von insgesamt ca. 200 Stunden. Die verschiedenen Module vermitteln unter anderem Methoden der Gesprächsführung und Motivation. Der Abbau von Vermittlungshemmnissen bei Kunden, erfolgreiches Fallmanagement und rechtliche Grundlagen sind ebenso Fortbildungsinhalt wie die spezifischen Anforderungen bei der Betreuung von Selbstständigen und Existenzgründern.

Die ersten 16 Fallmanager nahmen nun am Abschlusstest teil. Für sie alle endete die interne Fortbildung mit der Übergabe der IHK Zertifikate. Alle Teilnehmer haben sich als zertifizierte Vermittlungscoaches qualifiziert. Im Beisein des Entwicklers der Vermittlungscoaching-Methode, Thomas Heinle und der Bereichsleiterin Weiterbildung, der IHK Darmstadt, Rhein-Main, Neckar, Gerlinde Weber, lobte der Erste Kreisbeigeordnete Thomas Metz die Schulung und deren Inhalte.

„Die Entwicklung von individuellen Strategien zur Wiedereingliederung Hilfesuchender in Arbeit ist eine wichtige Aufgabe im Fallmanagement. Die persönliche Qualifikation der Fallmanager ist daher Grundvoraussetzung um Langzeitarbeitslosen schnell und erfolgreich helfen zu können“, so Metz.

Die Fallmanager werden darin geschult, erlernte Kenntnisse im Umgang mit den Kunden anzuwenden und an diese weiterzugeben. In den einzelnen Schulungsfeldern lernen die Teilnehmer gemeinsam mit ihren Kunden konkrete und realistische berufliche Wunschvorstellungen zu entwickeln und entsprechende Eingliederungsvereinbarungen abzuschließen. In einem Modul steht die Selbstvermarktung der Arbeitssuchenden im Vordergrund. Den Teilnehmern wird vermittelt, wie sie ihre Kunden gezielt auf Bewerbungen und Vorstellungsgespräche vorbereiten. Hierzu gehört auch die Vermittlung von Grundlagen der Rhetorik und Körpersprache. In einem weiteren Kurs werden die Fallmanager selbst in konstruktiver Gesprächsführung geschult, da richtiges Kommunizieren eine der Schlüsselqualifikationen für ein erfolgreiches Fallmanagement ist. Weitere Lerneinheiten sind die erfolgreiche Motivation der Kunden, Abbau von Widerständen und Hemmnissen, sowie die Durchführung eines erfolgreichen Fallmanagements und dessen rechtliche Grundlagen.

Betriebsleiter Rainer Burelbach hob in seiner Begrüßung das Engagement der Mitarbeiter hervor. Trotz einer zusätzlichen zeitlichen Beanspruchung seien alle mit Eifer an die Aufgaben heran gegangen. Der mit der Fortbildung beauftragten VC-Coaching e. G. sprach Burelbach sein Lob aus. „Die Prüfungsergebnisse zeigen, dass die Schulungsinhalte verständlich und praxisnah vermittelt werden konnten“. Burelbach dazu: „Mit der angebotenen Fortbildung haben wir unseren Mitarbeitern das Rüstzeug für ein noch effizienteres Fallmanagement an die Hand gegeben. Mitarbeiter und Kunden profitieren beide von den entwickelten Kompetenzen“.
Aus Sicht des Fallmanagers Norbert König war die Fortbildung sehr erfolgreich: „Die zusätzliche Belastung hat sich gelohnt. Die Schulungsinhalte werden uns im Alltag mit unseren Kunden helfen. Ich konnte das Erlernte bereits in der Praxis umsetzen“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.