Neustart Bergstraße

migranten

Es handelt sich um eine Maßnahme für Flüchtlinge, die einen Anspruch auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) haben.

Sie verfügen

  • über keine oder nur sehr geringe Deutschkenntnisse
  • über keine oder nur eine rudimentäre Orientierung in Deutschland
  • über Kriegs- und Fluchterfahrung und damit einhergehende Traumatisierungen
  • über keine oder nur unzureichende soziale/familiale Bindungen in Deutschland

Wir bieten:

  • Verbesserung der Eingliederungschancen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • ein an der Ausgangslage des einzelnen Teilnehmenden ansetzendes Vorgehen
  • qualifizierte Beratung hinsichtlich der Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen
  • Ist ein Integrationskurs bzw. ein Sprachkurs vorgesehen, unterstützen wir Sie bei den Formalitäten und geben ggf. zuvor noch Informationen über den Kurs und für die Vorbereitung
  • 2 wöchige Einstiegsphase zur Klärung der persönlichen Situation, des Vertrauensaufbau und der Gruppenfindung, einzelne Testverfahren wie z.B. ein Sprachtest.
  • Praxistraining
  • Praktika zur Arbeitserprobung

Wenn Sie sich für diese Maßnahme interessieren, sprechen Sie Ihre Fallmanagerin oder Ihren Fallmanager an.

Sie haben Fragen zum Thema?