Berufspraktische Orientierung für Rechtskreiswechsler

migranten

Diese Maßnahme ist für Menschen entwickelt worden, die ALG II beziehen und einen Fluchthintergrund haben. Wir verfolgen mit dieser Maßnahme  das Ziel, die Eingliederungschancen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt für diesen Personenkreis deutlich  zu verbessern. Sie gehören zu diesem Kreis? Wir fördern und unterstützen Sie.

Die besseren Chancen  sollen im Wesentlichen durch die Kombination eines berufsorientierten Sprachtrainings und der Vermittlung in betriebliche Praktika erreicht werden. Bereits an vier Standorten (Bensheim, Mörlenbach, Viernheim, Lampertheim) bieten wir diese Fördermaßnahme an:

Wir bieten:

  • Ein berufliches Sprachtraining mit 600-900 Unterrichtseinheiten (Anlehnung an B1)
  • Berufliche Orientierungshilfe
  • Informationen über den hiesigen Arbeitsmarkt, Anforderungen und Voraussetzungen, Wege der Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche
  • Beleuchtung eigener berufliche Erfahrungen im Herkunftsland/in Deutschland
  • Coaching bei der persönlichen Präsentation und Erstellen eines individuelles Profil
  • Vermittlung in ein Praktikum bei einem Arbeitgeber
  • Intensive und strukturierte Begleitung während des Praktikums
  • Integrationscoaching
  • allgemein-gesellschaftliche Integration
  • Vermittlung kultureller Kompetenzen
  • soziale Integration, Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Helfern
  • Unterstützung bei der Anerkennung von Abschlüssen
  • Vermittlung von geeigneten Aus- und Weiterbildungsangeboten, Mobilitätstraining
  • Unterstützung bei der Arbeitsmarktintegration, Bewerbungscoaching
  • Stabilisierungscoaching im Anschluss an eine erfolgte Integration
  • Intensive Förderung durch Vollzeitmaßnahe über einen Zeitraum von 12 Monaten

Wenn Sie mehr wissen möchten,  sprechen Sie Ihre Fallmanagerin oder Ihren Fallmanager an.

Sie haben Fragen zum Thema?