Leichter Rückgang der Langzeitarbeitslosen

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Kreis Bergstraße ist im Monat Juli weiterhin leicht rückläufig. Sie verringerte sich auf 5.281 und fällt damit erstmals seit März unter die Marke von 5.300 Langzeitarbeitslosen.

Ebenfalls einen leichten Rückgang vermeldet der Eigenbetrieb Neue Wege bei der Gesamtzahl der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen. Mit 11.549 gemeldeten Personen liegen die Zahlen in diesem Monat geringfügig unter den Werten des Vormonats (11.533). Die gemeldeten Bedarfsgemeinschaften stiegen geringfügig um 20 auf 7.964 an.

Im Bereich der Langzeitarbeitslosen unter 25 Jahren sind im Monat Juli 265 Jugendliche (255 im Vormonat) gemeldet. Der leichte Anstieg lässt sich unter anderem auf das Schuljahresende zurückführen. Jugendliche ohne direkten Übergang in ein Aus-bildungsverhältnis oder ein Studium beantragen oftmals bei Neue Wege Unterstüt-zung. Um den Jugendlichen Alternativen zu bieten, hat der Eigenbetrieb erst kürzlich zusätzliche Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote in Höhe von 1,7 Millionen Euro auf den Weg gebracht. „Durch die erweiterten Angebote ermöglichen wir jungen Menschen einen erleichterten Einstieg ins Berufsleben. Wir werden den Anforderungen des Ausbildungsmarktes jetzt noch gezielter entsprechen können“, so Betriebsleiter Rainer Burelbach.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.