Lehrgang zum Vermittlungscoach erfolgreich abgeschlossen

Neue Wege-Fallmanager erhielten Zertifikate

16 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebs Neue Wege dürfen sich nun „Geprüfter Vermittlungscoach“ nennen. Aus der Hand des Ersten Kreisbeigeordneten und Sozialdezernenten Thomas Metz erhielten die Fallmanager in einer Feierstunde ihre IHK-Zertifikate. Dabei lobte Metz das Engagement und das „Durchhaltevermögen“ der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schließlich fand die Fortbildung neben der täglichen Arbeit statt und erforderte besonderen Einsatz. Diesem Lob konnten sich Gerlinde Weber als Repräsentantin der IHK und Schulungsleiter Thomas Heidemüller von der VC-Coaching eG, Windeck, voll und ganz anschließen.

Betriebsleiter Rainer Burelbach hob die hohe Qualität des Lehrganges hervor: “Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind sehr positiv. Dass die Schulungsinhalte verständlich und praxisnah vermittelt wurden, zeigen auch die guten Prüfungsergebnisse“, so Burelbach.

Die Fortbildung zum Vermittlungscoach ist fester Bestandteil der Personalentwicklung des Eigenbetriebs. Über die Schulungsreihe konnte bereits ein großer Teil der im Fallmanagement und der Vermittlung Beschäftigten qualifiziert werden.

Insgesamt rund 200 Stunden dauern der Basis- und Zertifikatslehrgang mit zusammen 9 Modulen. Dabei stehen beispielsweise Methoden der Gesprächsführung und Motivation, der Abbau von Vermittlungshemmnissen bei Kunden, erfolgreiches Fallmanagement, Selbstmarketing für Arbeitssuchende und rechtliche Grundlagen auf dem Lehrplan. Darüber hinaus aber auch spezifische Anforderungen z. B. für die Betreuung von Selbständigen und Existenzgründern. Am Ende steht ein Abschlusstest, den die 16 Fallmanager nun erfolgreich hinter sich gelassen haben.

„Die Schulungsinhalte helfen den Teilnehmern dabei, individuelle Strategien für die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu finden. Mitarbeiter und Leistungsberechtigte profitieren so beide von den entwickelten Kompetenzen“, so Metz abschließend.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.