Ihr Job ist es,

Arbeit zu finden!

Und wir unterstützen Sie dabei.

Fragen und Antworten zu ALG II

Sie müssen ALG II beantragen?
Sie haben Fragen zum Thema ALG II?
Welche Formulare brauchen Sie für den Antrag?

 

Ihr Weg in den Arbeitsmarkt

Sie möchten einen Antrag auf Arbeitslosengeld II stellen und einen neuen Job finden? Dann  führt Sie Ihr Weg zunächst in den Servicepoint Ihres zuständigen Jobcenters. Im Servicepoint erhalten Sie Unterstützung bei Fragen zum Hauptantrag. Außerdem wird der Ersttermin mit Ihrem Fallmanager vereinbart und Sie werden über die Einstiegsoffensive (EO) informiert.

 

jobNEWS

JobZENTRALE für den Kreis Bergstraße
sortiert nach Berufsgruppen und lokal nach Städten und Gemeinden

Hier finden Sie täglich die aktuellen jobNEWS für den Kreis Bergstraße.

Arbeitgeberservice:
Wir finden den richtigen Mitarbeiter für Sie!

Was bietet Ihnen der Arbeitgeberservice?
Wir beraten Sie kompetent und diskret bei Ihren Fragen rund um Arbeitsmarkt, Personalmanagement und Fördermöglichkeiten. Unser Arbeitgeberservice begleitet und unterstützt Sie bei der Suche und Auswahl von neuem Personal – individuell, zuverlässig und kostenfrei.

Hier finden Sie uns! Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten: Die Jobcenter bleiben bis 30.06. nachmittags aufgrund interner Organisationmaßnahmen geschlossen! Das betrifft das Jobcenter Bergstraße, Jobcenter Viernheim, Jobcenter Odenwald und Jobcenter Ried. Während dieser Zeit haben Ihre Fallmanagerinnen und Fallmanager nachmittags auch keine Sprech- und Telefonzeiten.

Jobcenter – Bergstraße

Das Jobcenter Bergstraße ist zuständig für:
Bensheim, Einhausen, Heppenheim, Lautertal, Lorsch und Zwingenberg

Kontakt

Neue Wege Kreis Bergstraße
-Kommunales Jobcenter-

Walther-Rathenau-Straße 2
64646 Heppenheim
Telefon: 06252 15-6500
Telefax: 06252 15-5645
Email: heppenheim@neue-wege.org

Jobcenter – Odenwald

Das Jobcenter Odenwald ist zuständig für:
Abtsteinach, Birkenau, Fürth, Gorxheimertal, Grasellenbach, Hirschhorn, Lindenfels, Mörlenbach, Neckarsteinach, Rimbach und Wald-Michelbach

Kontakt

Neue Wege Kreis Bergstraße
-Kommunales Jobcenter-

Im Nibelungencenter (ehemals K1)
Weinheimer Straße 50–50a
69509 Mörlenbach

Telefon: 06209 7976-0
Telefax: 06209 7976-79
Email: moerlenbach@neue-wege.org

Jobcenter – Ried

Das Jobcenter Ried ist zuständig für:
Biblis, Bürstadt, Groß-Rohrheim und Lampertheim

Kontakt

Neue Wege Kreis Bergstraße
-Kommunales Jobcenter-

Industriestraße 14
68642 Bürstadt

Telefon: 06206 96956-0
Telefax: 06206 96956-78
Email: buerstadt@neue-wege.org

Jobcenter – Viernheim

Das Jobcenter Viernheim ist zuständig für:
Viernheim

Kontakt

Neue Wege Kreis Bergstraße
-Kommunales Jobcenter-

Industriestraße 20–22
68519 Viernheim

Telefon: 06204 98695-0
Telefax: 06204 98695-38
Email: viernheim@neue-wege.org

Aktuelles

Zahl der Langzeitarbeitslosen im Mai niedriger als im Vorjahresmonat 2008

Wie der Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernent Thomas Metz mitteilt, lässt der Bergsträßer Arbeitsmarkt bei der Zahl der Langzeitarbeitslosen im Monat Mai noch keine deutlichen Auswirkungen hinsichtlich der Konjunkturlage erkennen.
28. Mai 2009/von Sabine Manhart

Jahresabrechnung des Eigenbetriebes Neue Wege Kreis Bergstraße liegt vor

Wie der Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzende der Betriebskommission Thomas Metz mitteilt, ist die Jahresabrechnung 2006 zwischen dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Eigenbetrieb Neue Wege beim Kreis Bergstraße eingegangen.
26. Mai 2009/von Sabine Manhart

Geringer Anstieg der Bedarfsgemeinschaften im April

Die Anzahl der Bedarfsgemeinschaften im Kreisgebiet liegt mit derzeit 7.888 leicht über dem Wert des Vormonats. Wie Neue Wege Betriebsleiter Rainer Burelbach mitteilt, ist...
18. Mai 2009/von Sabine Manhart

Neue Wege bei der Fachtagung „Verfestigte Arbeitslosigkeit“

Die so genannte "Verfestigte Arbeitslosigkeit" ist eines der großen gesellschaftlichen Probleme in Deutschland. Gerade Menschen, die mehr als ein Jahr arbeitslos sind, leiden oft unter sozialer Isolation und gesundheitlichen Einschränkungen.
18. Mai 2009/von Sabine Manhart

Erfolgreich in die Selbstständigkeit

Nadine Pfleger zieht eine positive Bilanz. Die Friseurmeisterin hat den Sprung in die Selbstständigkeit geschafft. "Es war nicht einfach, aber es hat sich gelohnt", so die 26jährige Existenzgründerin, die seit drei Jahren einen eigenen Salon in Einhausen führt.
13. Mai 2009/von Sabine Manhart

Jobs in der Pflege

Für 28 Arbeitssuchende aus dem Kreis Bergstraße beginnt dieser Tage ein neuer Lebensabschnitt: Ihre Qualifikation zum Betreuungsassistenten.
29. April 2009/von Sabine Manhart

Fördern und Fordern ist die Devise

"Fördern und Fordern" lautet seit Januar die Devise im Jobcenter Bürstadt. Mit dem Sofortangebot Einstiegsoffensive (EO) unterstützt der Eigenbetrieb "Neue Wege" arbeitslose Menschen beim Wiedereinstieg in die Beschäftigung und bietet Hilfe zur Selbsthilfe.
27. April 2009/von Sabine Manhart

Girls Day beim Eigenbetrieb Neue Wege

Am 23.04.2009 fand der diesjährige Girls Day statt. Dieser „Mädchen-Zukunftstag“ ermöglicht Schülerinnen frühzeitig einen Einblick in Berufsfelder, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen.
23. April 2009/von Sabine Manhart

Von der Schule in den Beruf

Einstiegshilfe: Mörlenbacher Jobcenter „Neue Wege“ bietet Spätbewerbern um einen Ausbildungsplatz umfassende Unterstützung an – Geringe Resonanz bei erstem Treffen
14. April 2009/von Sabine Manhart

Eingliederungshilfe vor Ort

Eigenbetrieb Neue Wege startet Kommunalprojekt mit Zwingenberg, Biblis und Grasellenbach / wohnortnahe Strategien zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit
9. April 2009/von Sabine Manhart

Bergsträßer Arbeitsmarkt noch stabil

Auch bei aktueller Konjunkturflaute meldet der Eigenbetrieb Neue Wege in seiner März-Bilanz eine konstante Zahl an Bedarfsgemeinschaften, die mit derzeit 7.854 unwesentlich geringer als im Vormonat ausfällt.
1. April 2009/von Sabine Manhart

100. Arbeitsvertrag unterzeichnet

Zahl der erfolgreichen Vermittlungen wächst / Überwiegend positive Resonanz der Teilnehmer
30. März 2009/von Sabine Manhart