Geringer Anstieg der Bedarfsgemeinschaften im April

Die Anzahl der Bedarfsgemeinschaften im Kreisgebiet liegt mit derzeit 7.888, im April, leicht über dem Wert des Vormonats. Wie Neue Wege Betriebsleiter Rainer Burelbach mitteilt, ist im Berichtsmonat zudem ein leichter Anstieg der erwerbsfähigen Hilfeempfänger von 11.392 auf jetzt 11.428 zu verzeichnen. Aktuell sind beim Eigenbetrieb 5.302 Personen ohne Beschäftigung gemeldet. Das sind 52 mehr als vier Wochen zuvor. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist mittlerweile ein Rückgang der Vermittlungen spürbar. Die Nähe zu den regionalen Arbeitgebern erweist sich aber gerade auch in Krisenzeiten als wichtiger Baustein um der beginnenden Trendwende auf dem lokalen Arbeitsmarkt entgegenwirken zu können. Der Eigenbetrieb bietet in 12 Kommunen des Kreises Maßnahmen für Hilfeempfänger an, alle Teilregionen des Kreises Bergsraße sind berücksichtigt und ermöglichen so Zugangsmöglichkeiten für die betroffenen Langzeitarbeitslosen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.