Gemeinsame Presseerklärung

Der Eigenbetrieb Neue Wege Kreis Bergstraße wird zukünftig bei der Vermittlung von Hilfeempfängern in Arbeit eng mit der Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH zusammen arbeiten. Dies hat die Betriebskommission des Eigenbetriebs nach einer Präsentation der damit verbundenen Chancen einstimmig beschlossen, wie der Erste Kreisbeigeordnete Thomas Metz als Vorsitzender der Betriebskommission mitteilt.

Dazu ist nach Angaben des Betriebsleiters der Neuen Wege, Rainer Burelbach, vorgesehen, einen Mitarbeiter des Eigenbetriebs in den Bereich „Unternehmerservice/Bestandspflege“ der Wirtschaftsförderung einzubinden. Neue Wege strebt mit der Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH als Partner einen intensiven Kontakt zu den Unternehmen im Kreis an. Ziel ist es, Beschäftigungsmöglichkeiten zu erschließen, die passgenau sowohl den Bedürfnissen der Langzeitarbeitslosen als auch der Unternehmen entsprechen. Die Chancen des Arbeitsmarkts in den Teilregionen des Kreises sollen ausgelotet und mit den vielfältigen Qualifizierungs- und Vermittlungsmaßnahmen von Neue Wege verzahnt werden.

Vorgesehen ist auch die Teilnahme an den so genannten Unternehmersprechtagen der Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH. Bei dieser Gelegenheit können sich die Arbeitgeber ab sofort über die vielfältigen Förderungs- und Vermittlungsmöglichkeiten der Neuen Wege aus erster Hand informieren lassen. Wie der Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH, Dr. Carl-Christian Beckmann, erläutert, werden Unternehmer bei den Unternehmersprechtagen, von denen bereits vier durchgeführt worden sind und sich bereits weitere vier in Planung befinden, unter anderem zu Fördermitteln, Aspekten des Technologietransfers und der Außenwirtschaftsförderung sowie der Unternehmensnachfolge beraten.

Einen weiteren Ansatzpunkt für die Vernetzung bietet die Qualifizierungsoffensive, bei der die Wirtschaftsförderung bedarfsgerechte Seminare zu Themen wie „Effekti-ves Teammanagement“, „Mitarbeitermotivation“ oder „Finanzierung in der Gastrono-mie und Hotellerie“ anbietet. Zielgruppe dieser Veranstaltungsreihe sind Mitarbeiter und Geschäftsführer von kleinen und mittleren Unternehmen insbesondere der Bran-chen Einzelhandel, Tourismus, Hotel- und Gaststättengewerbe, Pflege und Betreu-ung sowie Bauwirtschaft und Handwerk.

Dr. Beckmann stellt im Rahmen der Kooperation die bestehenden Kontakte der Wirtschaftsförderung dem Eigenbetrieb Neue Wege zur Verfügung. „Neue Wege können von unseren Beziehungen zu den Firmen aus der Region profitieren. Ich freue mich auf die Kooperation und sehe dadurch einen klaren Win-win-Effekt“, stellt er fest.

Die jetzt besiegelte Kooperation macht die Vorteile der Vermittlung und Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten vor Ort deutlich, unterstreicht der Erste Kreisbeigeordnete Metz. Diese Aufgabe aus einer Hand in den Kommunen anzusiedlen, hat Zukunft.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.