Ein Jahr Einstiegsoffensive / Vermittlungsquote bei über 50 Prozent

Eigenbetrieb Neue Wege bilanziert konstante Teilnehmerzahlen und positive Resonanz

Ein Jahr nach Beginn der Einstiegsoffensive im Jobcenter Bergstraße bilanziert der Eigenbetrieb Neue Wege wachsende Vermittlungsquoten. „Seit Februar 2008 konnten über 50 Prozent der Teilnehmer in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis vermittelt werden. Vor kurzem wurde im Heppenheimer Jobcenter der 100. Arbeitsvertrag gemeldet“, erklärt Erster Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent Thomas Metz.

Aus dem zunächst befristeten Pilotprojekt ist ein Erfolgsmodell geworden, das heute Menschen auf ihrem persönlichen Weg in den Arbeitsmarkt unterstützt. Nach der Einführungsphase wurde die Einstiegsoffensive schrittweise auf die Jobcenter in Bürstadt, Mörlenbach und Viernheim ausgedehnt. Anspruch der Maßnahme ist es, Arbeit suchenden Menschen die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wiedereinstieg anzubieten.

“Fördern und Fordern”, lautet die Strategie, die bei der Maßnahme vor Ort konkret umgesetzt wird. Im Mittelpunkt steht, Selbstwert und Qualifikation der Arbeitssuchenden zu stärken. Jeder Erstantragsteller von ALG II wird in die Einstiegsoffensive aufgenommen und verpflichtet sich zur Teilnahme an einer achtwöchigen Maßnahme, bei der er vier Tage die Woche jeweils drei Stunden im Jobcenter anwesend ist. Im Gruppenraum stehen 20 Computer-Arbeitsplätze für die Jobsuche zur Verfügung. Jeder Teilnehmer hat einen Internetzugang und wird von den Coaches intensiv betreut. Ein Konzept, das aufgrund seiner Intensität, Individualität und Gruppendynamik völlig neue Ansätze bietet, um Arbeitslose wieder in Beschäftigung zu bringen. Die Teilnehmer tauschen sich untereinander aus, der eine profitiert vom Wissen und der Erfahrung des anderen. Hilfe zur Selbsthilfe, die von den meisten Teilnehmern als wertvolle Unterstützung bewertet wird.

In einem Jahr Einstiegsoffensive wurden in Heppenheim 281 Kunden gezählt (Stand: 20. Februar 2009). Davon wurden 94 in eine Teil- oder Vollzeitbeschäftigung vermittelt, sieben fanden eine Arbeit auf 400-Euro-Basis. Zwei Teilnehmer konnten erfolgreich in eine Ausbildung vermittelt werden, 50 durchlaufen weitere Qualifizierungs- oder Fördermaßnahmen.

„Mit der Einstiegsoffensive haben wir die Basismaßnahme für die Aufgabe des Eigenbetriebs Neue Wege – Qualifizierung und Vermittlung von Arbeitssuchenden – eingeführt. Im laufenden Jahr sollen eintausend Menschen in den Jobcentern im Kreis Bergstraße die Maßnahme durchlaufen“, so Metz abschließend.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.